Das Programm zum Bartholomäusmarkt 2018

Freitag, den 24. August 2018:

Ab 15 Uhr Offizielle Eröffnung des Bartholomäusmarktes

NASPA BÜHNE

(Gastrodorf an der katholischen Kirche, Viktoriaallee)

Ab 19:30 Uhr Galaabend und Inthronisierung der neuen Marktkönigin Laura Lotz mit ihren Pagen Svenja Clos & Janine Kornapp

Musikalisch umrahmt wir der Abend durch die Bayerische Stimmungsband „Die Schluchtenkracher“ –  Eintritt frei!

 Samstag, den 25. August 2018:

NASPA-Bühne im Gastrodorf

Ab 18 Uhr: große Schlagerparty  – (Das Programm zur Schlagerparty

21:45 Uhr – Nähe NASPA-Bühne im GastrodorfTop- Großfeuerwerk – Eintritt frei

Das Feuerwerk ist vom gesamten  Festplatz gut zu sehen. Abgeschossen wird es an der Talstation der Malbergbahn.

 

Sonntag, den 26. August 2018:

9:30 Uhr Festhochamt mit dem St. Martinschor unter der Leitung von Lutz Brenner in der Kath. Pfarrkirche St. Martin

 11:00 Uhr Frühschoppenkonzert im Gastrodorf mit dem Musikverein „In Treue Fest“ aus Koblenz mit Empfang von Majestäten, Königinnen und Repräsentanten aus verschieden Regionen

14 Uhr der 55. BLUMENKORSO rollt durch die Kurstadt.

Achtung! Bereits ab 10 Uhr steht der Blumenkorso in der Wilhelmsallee zur Vorbesichtigung bereit!

EINTRITT: Festplakette (Programmheft)

16.30 Uhr  DIE Kids-Party mit Markus

KINDERFEST im Gastrodorf auf der NASPA-Bühne mit MARKUS BECKER und seinem roten Pferd exklusiv präsentiert von der SÜWAG – Eintritt frei!

Montag, den 27. August 2018:

10:30 Uhr Frühschoppen mit „DIE ISARTALER-HEXEN“ im Gastrodorf

Isartaler Hexen „Brave Mädchen kommen in den Himmel…

…doch die Bösen kommen überall hin!“ Eine Annahme, die im Falle der Hexen auf jeden Fall zutrifft, wie Oberhexe Ulla Vater mit einem zwinkernden Auge anmerkt. Von Nord nach Süd und Ost nach West sind die acht Powerfrauen nun seit Jahren in beständiger Manier quer durch die Republik und im benachbarten Ausland unterwegs und erfreuen sich einer immer grösser werdenden Fangemeinde. Wenn die Damen so richtig Gas geben, wird jedes Festzelt schnell zum Hexenkessel! Hier ist alles restlos handgemacht. Das Rezept Ihres Erfolges: musikalisches Können, Charme, Natürlichkeit und Ausstrahlung – vor allem aber muss die Chemie untereinander stimmen, erst so kommt die Musik beim Publikum richtig an. Da sind sich die Musikerinnen einig. Die meist ausgebuchte Damenband reist heuer bereits im 16. Jahr durch die Lande und ist populärer denn je. Für dieses Jahr sind wieder über 100 Auftritte in ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, Polen, Luxemburg und der Schweiz geplant. Ist ja auch nicht verwunderlich, schaffen es doch die Hexen immer wieder, das Publikum mit ihrer Bühnenshow mitzureißen. Egal ob Bayerisch, Schlager, Rock und Pop oder aktuelle Charts – alles ist im Hexenprogramm zu finden. In Verbindung mit ihrer sympathischen Art begeistern die Mädels Jung und Alt.

Außerdem mit dabei:

Schlagerstar Patrick Himmel (Partyschlager und Stimmung pur!) – Eintritt frei!

Ab 17:30 Uhr    ein  DJ gibt zum Ausklang im Gastrodorf nochmal so richtig Gas

Besonders stolz ist der Verein, dass alle Events im Gastrodorf bei freiem Eintritt zu erleben sind. Ein großer Vergnügungspark mit weit über hundert Markt- und Fahrgeschäften sorgt an allen vier Tagen für Begeisterung bei kleinen und großen Volksfest-Fans.

Veranstalter: Bartholomäusmarktverein e.V. im Auftrag der Stadt Bad Ems.

 

 

Am besten mit der Bahn zum Blumenkorso

Extra zum Blumenkorso gibt es 2018 wieder zusätzliche Zugverbindungen zum Blumenkorso in Bad Ems.  Am Blumenkorso-Sonntag werden zusätzliche Züge eingesetzt – so kommen Besucher sowohl aus Richtung Koblenz, als auch von Limburg aus bequem – ohne Parkplatzsuche – zu einem der beiden Bad Emser Bahnhöfe.

Achtung Insidertipp: wer früh anreist sollte den Bahnhof Bad Ems West als Zel wählen, von dort sind es nur zwei Gehminuten bis zur Aufstellstrecke für den Korso. Dort kann man ab 10 Uhr morgens die gesamte Blütenpracht bewundern und auch in Ruhe das eine oder andere Foto schießen. Wer zeitig zum Korsostart um 14 Uhr anreist oder den Korso lieber in Fahrt erleben möchte steigt am Hauptbahnhof aus und ist in zwei bis drei Minuten an der Korsostrecke, in weiteren 5 Minuten mitten im Kurviertel und nach spätestens 10 Minuten an der Zuschauertribüne in der Römerstraße.

Natürlich eignen sich die nachmittäglichen und frühabendlichen Verbindungen zur Heimreise in die jeweilige Gegenrichtung – oder zum Besuch des Bartholomäusmarktes. Hier ist der Westbahnhof näher zum Festgelände. Zu Fuß dauert der Weg vom Bahnhof auch nicht länger als 10 Minuten.

Hier die Züge aus Richtung Koblenz:

Hier die Verbindungen aus Richtung Limburg: