Vielen Dank für ihren Besuch 2019!

 

Der Bartholomäusmarktverein bedankt sich im Namen der Stadt Bad Ems recht herzlich für Ihren Besuch von Bartholomäusmarkt und Blumenkorso 2019! Ihr Applaus war der wohlverdiente Dank für die ehrenamtlichen Wagenbauer – für ein solch tolles Publikum hat sich jede Arbeit gelohnt. Vielen Dank!!!

Und sollten Sie – aus welchem Grund auch immer – Markt oder Blumenkorso verpasst haben: kein Grund zur Panik. Die Bilder von 2019 gibt es auf dieser Homepage und noch viel wichtiger: der 57. Korso rollt am 30. August 2020 ab 14 Uhr durch die Kurstadt. Der Bartholomäusmarkt geht dann vom 28. bis zum 31. August.

Programmhefte im Vorverkauf – jede Familie sollte eines haben

In drei Wochen ist es soweit: Der Bartholomäusmarkt mit dem Blumenkorso Bad Ems startet zum 56. Male in der Vereinsgeschichte des Bartholomäusmarktvereins. Druckfrisch ist vor kurzem das Programmheft mit Eintrittskarte erschienen und ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen in Bad Ems, unter anderem bei

  • Buchhandlung Meckel (Römerstr. 59)
  • Lotto-Shop Walldorf (Wipsch Passage, Römerstr. 81)
  • Reisebüro Viva Holiday (Römerstr. 48)
  • Restaurant „Alt Ems“ (Marktstr. 13-14)
  • Tabakwaren Ketterer (Koblenzer Str. 10)
  • Touristinformation (Bahhofsplatz 1)
  • Zigarren Pammer (Lahnstr. 5)

und in Nievern bei

  • Zeitschriften-Postagentur-Lotto Crezelius (Brückenstraße 11)

sowie darüber hinaus in Lahnstein bei

  • Lotto-Mergener (Brückenstr. 1)

zu bekommen.

Kinder und Jugendliche, die ihr Kirmesgeld ein wenig aufbessern wollen, können Programme bei der Stadt- und Touristikmarketing am Informationspavillon (Bahnhofsplatz 1, Bad Ems) bekommen und verkaufen. Als Lohn winkt eine Verkaufsprovision. Der Vorsitzende des Bartholomäusmarktvereins, Bernd Geppert, ruft alle Bürger der Stadt- und Verbandsgemeinde sowie der Region auf, das große Volksfest  mit dem Kauf eines Programmheftes zu unterstützen. Es ist ein wichtiger Baustein zum Erhalt des Traditionsfestes, und vor allem des Blumenkorsos.

Viele Menschen aus Stadt und Verbandsgemeinde arbeiten seit Monaten ehrenamtlich (jährlich ca. 28.000 freiwillige Arbeitsstunden)  an den 25 Korsowagen für Deutschlands größte rollende Blütenschau am letzten Augustsonntag. „Da wäre es doch besonders schön, wenn diejenigen, die sich die Blütenpracht am 25. August ansehen, dies durch den Kauf eines Programmheftes honorieren und pro Familie wenigstens ein Programmheft kaufen würden – gerne aber auch mehr“, so Geppert.